Aussenansicht Egon Schiele Museum Tulln
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Daniela Holzer

Das ehemalige Stadtgefängnis von Tulln wurde anlässlich des 100. Geburtstags von Egon Schiele im Jahr 1990 als erstes Museum eröffnet, das sich ausschließlich dem Leben und Werk von Egon Schiele widmet. Die bis dato rund 6.000 Besucher:innen jährlich kommen aus der ganzen Welt, um sich von den künstlerischen Anfängen Egon Schieles ein sprichwörtliches Bild zu machen.

Die teilweise erhaltenen Gefängniszellen stellen zwar eine Herausforderung bei der Ausstellungsgestaltung dar, aber sie tragen gleichzeitig zum unverwechselbaren Ambiente des Museums bei. Ein eigens eingerichtetes Atelier im Dachgeschoss ermöglicht Gästen allen Alters, nicht nur Bilder zu betrachten, sondern auch Bilder zu schaffen. Im Jahr 2018 wird das Egon Schiele Museum so alt, wie der Künstler geworden ist, nämlich 28 Jahre: Zeit für einen Neuanfang.